Linz 2024


Vom 27. März bis 1. April hat der OTTV mit einer 21-köpfigen Delegation an den Youth Championships in Linz teilgenommen. Zudem war auch der TTVKZ mit einer Delegation am Start und Levi Ulrich war Teil des Teams Luxenburg.

 

Fotos: einige Impressionen aus Linz

Turniere, 12.3.2024

Swibro1
Siegerehrung Herren A (Foto: René Zwald)

Teilnehmerrekord und neuer Sieger am Swibro Cup 2024 - bewährter Plauschcup

Am Wochenende vom 9./10. März 2024 hat der TTC St.Gallen bereits zum 14. Mal ins Athletikzentrum in St.Gallen geladen, um am grössten Tischtennisturnier der Schweiz die Keule zu schwingen oder als Zuschauer einen Eindruck vom emsigen Treiben in den Boxen zu erhaschen.

Swibro-Cup

Überwältigt vom neuerlichen Teilnehmerrekord von 271 Teilnehmern hat der veranstaltende Verein alle Hebel in Bewegung gesetzt, um allen Teilnehmern und Gästen wiederum ein grossartiges Turnier bieten zu können. Eine super Infrastruktur - im Athletikzentrum, in dem noch 3 Wochen zuvor die Schweizer Leichtathletik Hallen-Meisterschaften durchgeführt wurden - ein reichhaltiges Buffet und motivierte Helfer haben dafür gesorgt, dass sich die Teilnehmer während dem Spielen, aber auch beim Verweilen oder Pause machen, wohl gefühlt haben.

Die große Anzahl an Teilnehmern stellte das Turnier-Büro vor eine grosse Herausforderung. Bereits im Jahr zuvor mit 30 Teilnehmern weniger hat sich das Turnier in die Länge gezogen. Und obwohl von 10:00 bis 17:30 Uhr praktisch immer alle Tische mit Spielen besetzt waren dauerte es einfach seine Zeit, bis alle Spiele gespielt wurden. Schliesslich mussten über 1'000! Matches durchgeführt werden! Ganz nach Prophezeihung von Dominic Sonderegger, dessen Software tt-turnier.ch die Durchführung eines Turniers mit so vielen Spielen überhaupt erst möglich macht, waren die letzten Finals der Kategorien C, D und E gegen 21:00 Uhr fertig.

Die Spielerinnen und Spieler kämpften, freuten und ärgerten sich und schlugen auf die Bälle, was das Zeug hielt. 11 Sportler konnten sich am Schluss als Sieger feiern lassen - kein Spieler konnte dieses Jahr zwei Goldmedaillen einheimsen. Alle anderen haben - mal mehr mal weniger zufrieden - zumindest viele Eindrücke aufgesaugt.

In der höchsten Kategorie, dem Herren A, spielten 9 Spieler aus den Top100 der Schweiz und viele weitere gute Spieler um den Gewinn des Swibro Cup Wanderpokals und den Titel als Swibro Cup Gewinner 2024. Nach dem sich die nicht-gesetzten Spieler in Gruppenspielen um die besten KO-Plätze stritten, gesellten sich die gesetzten Spieler dazu, um im KO-System um den Sieg zu spielen.

Die beiden Top-Platzierten Spieler haben sich souverän (Roman Rosenberg ohne Satzverlust) resp. in mehreren umstrittenen Spielen (Elia Schmid mit 7-Satz Krimi im 1/2-Final) ins Endspiel gekämpft. In einem packenden, hochstehenden Final hat sich nach einer Stunde der leicht besser klassierte Spieler durchgesetzt, und Elia Schmid vom TTC Wil konnte zum ersten Mal den Swibro Cup Pokal in die Höhe stemmen.

Swibro1
Foto: 1. Elia Schmid, 2. Roman Rosenberg (mit Tochter), 3. Norbert Tofalvi und Denis Bernhard, 5. Numa Ulrich (und nicht auf dem Bild Julian Busslinger, Filip Karin und Petr Blazek)

Das OK Swibro Cup bedankt sich bei allen Helfern, Sponsoren, Teilnehmern, Gästen und allen weiteren am Erfolg beteiligten Personen ganz herzlich für das grosse Engagement. Ohne alle diese Personen wäre es nicht möglich, das Turnier durchzuführen.


Die Resultate findet ihr hier: https://tt-turnier.ch/swibro/archiv/swibro24
Zur Fotogalerie

Eckdaten zum Turnier

Tische: 50
Angemeldete Spieler: 271
Ausgetragene Spiele: 1008
Meiste Spiele: Andrin Holdener (TTC Horgen) mit 21 (davon 17 gewonnen) - über 9h reine Spielzeit!

Verschlungene Bratwürste: 120
Verzehrte Schnitzelbrote: 70
Verspeiste Hotdogs: 240
Gefutterte Sandwiches: 120
Ausgeschenkte Bier: 200 (an beiden Tagen, dank gütiger Mithilfe der Handballer vom Parallelanlass)

Swibro2
Foto: Action am Swibro-Cup auf 50 Tischen!

Plauschcup

Bereits am Tag zuvor am Samstag haben sich wieder 100 begeisterte Hobby-SpielerInnen in St.Gallen eingefunden, um in zwei Kategorien um den Titel zu spielen.

Nach 6 Runden und je einem Final standen die Sieger in den Kategorien "Plausch-Hobby - Ich treffe den Ball" und "Plausch-Profi - Ich bin heimlicher Badi Meister" fest.

In der Hobby Kategorie konnte sich diesmal Daniel Gajewski im Final gegen Ivan Filipovic durchsetzen. Bei den "Profis" holte sich Michel "Mitch" Gritsch den 1. Platz mit einem Sieg gegen seinen Intimfeind Marc Bamert.

Die vollständigen Ranglisten findet ihr hier:
Rangliste Hobby 2024
Rangliste Profi 2024

 

(Fotos René Zwald, Text Patrick Traber)

© 2016 OTTV. Alle Rechte vorbehalten | by webunderdog Impressum | Datenschutzerklärung