OTTM 2017

An den Ostschweizer Tischtennis-Meisterschaften vom 25./26. November in Volketswil messen sich Breiten- und Leistungssportler jeden Alters und jeder Stärkeklasse.

Ausschreibung OTTM Nachwuchs
Ausschreibung OTTM Senioren
Ausschreibung OTTM Aktive


Zur Auslosung

Im Slider: Impressionen von der OTTM 2016 (Fotos: René Zwald)
Nachwuchs / 5.2.2017
17 Ott klein
Lukas Ott, TTC Wädenswil: der jüngste Sieger aus dem OTTV (Kat. U13)

Bereits zum achten Mal zeichnete der Tischtennis-Club Wädenswil für die Durchführung der Finalrunde des Nachwuchsranglistenturniers verantwortlich. Die besten Nachwuchslizenzierten trafen sich am ersten Februarwochenende in der Sporthalle Glärnisch und absolvierten im Laufe des Sonntags ihre sieben Matchrunden. Drei Turniersiege resultierten schliesslich für die Ostschweizer, die fast ein Drittel der über 60 Teilnehmenden stellten.

Während Lukas Ott (U13, Wädenswil), Kata Csikos (U15, Wil) und Elias Hardmeier (U15, Neuhausen) ihr Programm makellos abspulten und den Siegerstrauss schwenken durften, patzerte Lars Posch (U18, Wädenswil) nach einem fast fehlerfreien Start gegen Schluss des Turniers. Der nachqualifizierte Nicolas Simonet (Vevey) düpierte die gesamte Konkurrenz und holte schliesslich den Titel. Immerhin war es Posch in der heimischen Sporthalle Glärnisch vorbehalten, den nachmaligen Sieger geschlagen zu haben. Weitere Podestplätze errangen die beiden Neuhauserinnen Lotta Pelz (U11) und Melanie Bernet (U13) sowie Ursina Stamm (Affoltern, U15). Stamm leistete Csikos harte Gegenwehr, konnte aber eine 2:1-Satzführung nicht in einen Sieg ummünzen. Bronzene Auszeichnungen holten nebst den Neuhauser Gebrüdern Mauro und Livio Schärrer auch noch Lilla Tobias (Wil) und Beatrix Hódi (Winterthur).

Abgerundet wurde die Veranstaltung durch eine gelungene Schlusszeremonie, bei der alle Qualifizierten im Beisein der zahlreich vertretenen OTTV-Funktionäre und der lokalen Politprominenz einen der Sponser-Naturalpreise entgegennehmen durften. Medaillen und Blumen blieben den Podestplätzen vorbehalten. (zvg/Paul Schönbächler)

Zum Bericht auf swisstabletennis.ch

Rangliste:

U11 Mädchen: 1. Fanny Doutaz (Châtelaine, 5 Siege). 2. Lotta Pelz (Neuhausen, 4). 3. Alice Bouquard (Lausanne, 3). 4. Tessa Panza (La Chaux-de-Fonds, 2). 5. Yara Stoll (UGS-Chênois, 1). 6. Shadi Bertossa (Bernex, 0).

U11 Knaben: 1. Timothy Falconnier (Oberwil, 7 Siege). 2. Robin Renold (Bremgarten, 6). 3. Jésus Leulieux (ZZ-Lancy, 4). 4. Severin Scherer (Lenzburg, 3). 5. Roberto Cambra (La Chaux-de-Fonds, 3). 6. Abishek Vepa (Meyrin, 3). 7. Francisco Javier Morales (Bern, 2). 8. Cyrill Schudel (St. Gallen, 0).

U13 Mädchen: 1. Nina Tullii (La Chaux-de-Fonds, 6 Siege). 2. Melanie Bernet (Neuhausen, 4). 3. Maeva Champod (Carouge, 4). 4. Vivia Théraulaz (Omega Biel, 3). 5. Jasmin Angst (Wädenswil, 2). 6. Jade Chicheportiche (UGS-Chênois, 2). 7. Annic Born (Aarberg, 0). 8. Lisa Prebeck (Lyss, 0).

U13 Knaben: 1. Lukas Ott (Wädenswil, 7 Siege). 2. Chaitanya Vepa (Meyrin, 6). 3. Livio Schärrer (Neuhausen, 5). 4. Olbryan Bury (UGS-Chênois, 4). 5. Ramon Wittwer (Burgdorf, 2). 6. Marco Ingrassia (ZZ-Lancy, 2). 7. Edouard Troeder (UGS-Chênois, 2). 8. Numa Ulrich (Wädenswil, 0).

U15 Mädchen: 1. Kata Csikos (Wil, 7 Siege). 2. Ursina Stamm (Affoltern a/A, 6). 3. Lilla Tobias (Wil, 4).  4. Marie Moullet (Montriond, 4). 5. Ludivine Maurer (Vernier, 4). 6. Luan Levêque (Gland, 2). 7. Mara Aebersold (Uster, 1). 8. Krishna Sheth (Gland, 0).

U15 Knaben: 1. Elias Hardmeier (Neuhausen, 7 Siege). 2. Barish Moullet (La Chaux-de-Fonds, 6). 3. Mauro Schärrer (Neuhausen, 5). 4. Yardel Hurtado (Châtelaine, 4). 5. Bastien Romanens (Rossens, 3). 6. Jannick Renold (Bremgarten, 2). 7. Lucas Mischler (Rolle, 1). 8. Jozef Ondis (Neuhausen, 0).

U18 Mädchen: 1. Mireille Kroon (ZZ-Lancy, 7 Siege). 2. Jana Woraczek (Brügg, 5). 3. Beatrix Hódi (Winterthur, 5). 4. Céline Credaro (Spreitenbach, 4). 5. Nadia Zellweger (Uster, 4). 6. Nina Gutknecht (Uster, 1). 7. Kimmy Costa (UGS-Chênois, 1). 8. Svenja Holzinger (Affoltern a/A, 1).

U18 Knaben: 1. Nicolas Simonet (Vevey, 6 Siege). 2. Lars Posch (Wädenswil, 5). 3. Pedro Ruy Osiro Shinohara (Rio-Star Muttenz, 4). 4. Dorian Girdo (ZZ-Lancy, 4). 5. Yanick Taffé (ZZ-Lancy, 3). 6. Andrin Melliger (Kloten, 3). 7. Nick Rütter (St. Gallen, 2). 8. Deniel Suvorin (UGS-Chênois, 1).

© 2016 OTTV. Alle Rechte vorbehalten | by webunderdog Impressum